Spirit & Soul

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

Inhaltsverzeichnis

1. Geltungsbereich
2.Vereinbarung für Ausbildungen/Workshops – Vorabzahlung
3. Stornierung, Abbruch und Umbuchung
4. Therapiebegleitung
5. Haftungsausschluss für Lebensberatungen und energetische Behandlungen
6. Ausbildungsunterlagen
7. Inhalte der Dokumentation in den geschützten Bereichen
8. Anwenbares Recht
9. Gerichtsstand

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB” genannt) von Spirit & Soul - Christian Haß (nachfolgend “Verkäufer”), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend “Kunde”) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Für den Erwerb von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vereinbarung für Ausbildungen/Workshops – Vorabzahlung

Wird eine Vorabzahlung nicht rechtzeitig geleistet, entfällt der bestehende Termin automatisch. Christian Haß behält sich vor, diesen Termin weiter zu vergeben. Hat sich Ihre Zahlung verspätet, geht sie noch ein, entfällt der vereinbarte Termin, bleibt der Betrag jedoch als Gutschrift für die kommende Sitzung und Terminvereinbarung bestehen.

3. Stornierung, Abbruch und Umbuchung

Ersatzteilnehmer für Workshops
Statt des angemeldeten Teilnehmers können Sie bei Verhinderung einen Vertreter benennen, es entstehen keine zusätzlichen Kosten.

Stornierungen
Sie können ein gebuchten Workshop jederzeit schriftlich stornieren. Es gelten dabei folgende Bedingungen:

Bis 6 Wochen vor Seminarbeginn ist die Stornierung kostenlos möglich.
Bei einer Stornierung zwischen 6 und 2 Wochen vor Seminarbeginn werden 25% des Workshoppreises berechnet.
Bei noch kurzfristigerer Abmeldung bzw. Nichterscheinen berechnen wir 50% des Workshoppreises.

Abbruch
Bei Abbruch von Ausbildungen und Workshops durch den Teilnehmer erfolgt keine Rückerstattung.

Umbuchung
Bei einer Umbuchung von einem Workshoptermin auf einen späteren (nur einmal möglich) entstehen Ihnen bis 4 Wochen vor Seminarbeginn keine Kosten.

Nach diesem Zeitpunkt berechnen wir Ihnen eine Bearbeitungsgebühr von 25€. Bei Stornierung des Ersatztermins wird die volle Seminargebühr fällig, unabhängig von dem Zeitpunkt der Stornierung.

4. Therapiebegleitung

Christian Haß wird Sie nicht dazu auffordern bestehende Therapien bei Ärzten, Heilpraktikern, Psychatern oder Psychotherapeuten aufzugeben. Ich, Christian Haß strebe eine zusätzliche Begleitung in Verbindung mit der Schulmedizin an. Sollten Sie dennoch eine schulmedizinische Therapie abbrechen, geschieht dies in absoluter Eigenverantwortung oder durch Absprache mit dem jeweiligen Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten.

5. Haftungsausschluss für Lebensberatungen und energetische Behandlungen

Christian Haß arbeitet gewissenhaft und verantwortungsvoll. Er ist nicht dafür verantwortlich, wenn der Kunde während einer Beratung/Behandlung etwas nicht umsetzen, bzw. verstehen kann. Christian Haß gibt jederzeit sein Bestes dem Kunden alles verständlich zu erklären, bzw. begreifbar zu machen. Sollten dennoch Missverständnisse auftauchen, richtet der Kunde seine Fragen direkt an Christian Haß. Der Kunde entscheidet selbst, ob er etwas in seinen Leben verändern, bzw. heilen möchte. Da Christian Haß weder Arzt, Heilpraktiker oder Therapeut ist, wird er keinerlei Diagnosen stellen, bezüglich des Krankheitsbildes eines Kunden stellen. Bei der Arbeit von Christian Haß handelt es sich um Auflösung von Lebenssituationen durch verschiedenste Methoden. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Kunden aktiviert. Es werden keinerlei Heilversprechen gegeben.

6. Ausbildungsunterlagen

Die Teilnehmer der Ausbildungen erhalten schriftliche Unterlagen, die dem Urheberrecht unterliegen. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte, auch nur auszugsweise, bedarf unserer schriftlichen Zustimmung. Ausgenommen hier von sind die Lehrer der Ausbildungen. Die Unterlagen werden nur vom Lehrer zum Schüler übermittelt.

7. Inhalte der Dokumentation in den geschützten Bereichen

Mit Beginn einer Ausbildung erhält jeder Zugang zur Dokumentation. Die Inhalte/Dokumentationen/Videos zu den Ausbildungen im geschützten Bereich unterliegen dem Urheberrecht. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte, auch nur auszugsweise, bedarf unserer schriftlichen Zustimmung. Ausgenommen hier von sind die Lehrer der Ausbildungen. Die Unterlagen werden nur vom Lehrer zum Schüler übermittelt.

8. Anwendbares Recht

8.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

8.2 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter dem Link zur Plattform der Europäischen Kommission finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

9. Gerichtsstand

Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.