Spirit & Soul

Heiler werden

Wie du Heiler werden kannst
Christian    08.05.2017

Heiler werden - Heiler sein, der Wunsch nach Heilung

Jeder trägt den Wunsch in sich Heiler zu werden. Doch diesen Wunsch nimmt nicht jeder wahr, da er oft ganz tief unter vielen unbewussten Ängsten vergraben liegt. Dieser Artikel beschäftigt sich doppeldeutig mit zwei scheinbar verschiedenen Themen die letztlich in ein Thema verschmelzen werden, dem Wunsch Heiler zu werden.

Heiler werden, der unbewusste Wunsch

Jeder trägt den Wunsch nach Heilung in sich. Es gibt nur wenige, die voller inneren Frieden sind und damit ohne irgendwelche Probleme. Um mal einige davon zu benennen, können sich Probleme auf verschiedenste Arten ausdrücken, im Job mit den Arbeitskollegen oder dem Chef, Schicksalsschläge wie den Tod eines geliebten Menschen. Mangel an Geld, Freude, Erfolg bis zu mehr Selbstbewusstsein oder Selbstliebe. Wir könnten diese Liste endlos weiterführen. Doch jeder möchte diese Probleme beseitigt haben und in Ruhe und Frieden leben können. Heiler werden ist nichts anderes als der Wunsch, frei von seinen Problemen zu sein.

Heiler werden, die Suche nach Lösungen

Haben wir erstmal etwas als Problem erkannt, begeben wir uns auf die Suche, uns von dem Problem zu befreien. Und als erstes kommt in der Regel immer eine ganz bestimmte Frage:

Wer ist Schuld an diesem Problem. Trage ich selbst die Verantwortung dafür oder sind es die anderen...?

Es gibt Menschen die reflektieren und Menschen, die projizieren. Die Einen geben sich immer selbst die Schuld, an dem was passiert ist und die anderen machen ihr Umfeld schuldig. Doch dazu später mehr, an anderer Stelle. Beide Seiten suchen in der Regel im Außen nach Lösungen. Und dieses kann je nach Problem, ganz unterschiedlich aussehen. Der unbewusste Wunsch, Heiler zu werden treibt uns an Lösungen für unsere Belastungen zu finden.

Im Außen wird niemand das finden was er sucht. Das einzige, was im Außen zu finden ist, sind scheinbare und vor Allem kurzzeitige Lösungen die nach einer bestimmten Zeit immer nach mehr verlangen...

Versteht mich nicht falsch, es ist vollkommen ok im Außen nach Lösungen zu suchen. Allerdings sollte man sich fragen, was einem diese Lösung bietet. Ist das Ziel kurz oder langfristig? Ich möchte das mal an einem kurzen Beispiel beschreiben.

Es gibt Menschen, die durch kaufen von Kleidung oder ähnlichen Dingen ihren Selbstwert verbessern wollen. Das ist völlig ok. Doch die Zufriedenheit, die sich damit einstellt ist nicht langfristig. Sie hält eine Weile, doch dann lässt dieser Zustand nach und es wird nach neuen und besseren Dingen gesucht....

Ich denke das kommt fast jedem bekannt vor, doch wenn man es sich genau betrachtet, ist es eine Reise die niemals ein Ende finden wird. Der Wunsch des Heiler werden ist nichts weiteres, als einen Mangel abzuschaffen von dem man meint das man ihn hätte. Es ist auch in Ordnung zu Heilern, Therapeuten oder sonstigen Personen zu gehen um sich Hilfe zu holen. Denn es gibt mehrere Wege sich von Problemen zu befreien.

Zum Heiler werden gehört es Verantwortung zu übernehmen

Diejenigen, die sich selbst die Schuld an ihren Problemen geben sind denjenigen, die anderen die Schuld geben einen Schritt voraus. Jeder trägt für sein Leben und alles was darin passiert selbst die Verantwortung. Denn alles was man selbst wahrnehmen kann, ist nicht das Problem des anderen. Alles was sie "wahrnehmen", dass haben sie selbst erschaffen. Es gibt auch niemand anderen, der ihr Leben verändern kann, außer man macht es selbst. Darum ist es so wichtig, selbst zu erkennen das man Verantwortung hat. Nur was ist dann mit der Schuld, die man daran trägt. Hierzu möchte ich was ganz wichtiges sagen:

Es existiert keine Schuld! Sie ist eine Erfindung, an die wir selbst glauben. Und deshalb weil wir an sie gauben, machen wir sie uns immer wieder wirklich und können sie damit nicht loslassen.

Die Schuld hat eine so große Tragweite, die sich nicht berichtigen lässt und wer einmal an sie glaubt wird sie auch so schnell nicht wieder los. Allerdings gibt es einen Weg zu erkennen das Schuld nicht wirklich ist.

Schuld kann man nicht berichtigen, die Einsicht einen Fehler gemacht zu haben kann jederzeit berichtigt werden.

Nehme dir jetzt mal die Zeit und denke darüber nach, ob es nicht besser ist, die Schuld loszulassen und einzusehen, dass es ein Fehler ist. Ein Fehler kann immer und immer wieder korrigiert werden und zwar so lange bis man es gelernt hat. Hat man diese Einstellung erreicht, schaut man automatisch ganz anders auf sein Leben, denn jetzt ist es nicht mehr voller unkorrigierbarer Schuld, sondern voller Situationen, die durch neue Entscheidungen korrigiert werden können. Darauf zielt der unbewusste Wunsch, "Heiler zu werden" in Wahrheit ab.

Heiler werden und sein

Genau dieser unbewusste Wunsch, des Heiler werden führt auch dazu, dass sich Menschen mit der Zeit sich berufen fühlen neue Wege zu gehen. Zum Beispiel den, zum Geistheiler werden. Heiler zu werden setzt die eigene geistige Gesundheit voraus. Wenn jemand zu dir kommt und möchte Hilfe, solltest du in der Lage denjenigen auch zu führen und aufzuzeigen, wie er sich von seinem Problem befreien kann. Das geht nicht wenn man selbst voller Probleme steckt.

Nur jemand der gerlernt hat was Freiheit ist, kann anderen auch aufzeigen Freiheit zu erlangen.

Heiler werden bedeutet, selbst sein bester Kunde zu sein. Man kann zwar vieles lernen, doch geht es mehr ums erkennen. Und Erkenntnis kann man niemanden beibringen, allerdings ein Stückchen auf den Weg dorthin begleiten. Das ist ungefähr so, als wenn man versucht einen Drogenabhängigen davon zu überzeugen, dass das was er macht ihn letzten Endes umbringt. Nur überzeugen führt zu nichts, denn man muß sowas selbst erkennen und durch diese Erkenntnis wird derjenige eventuell dann etwas ändern. Heiler werden bedeutet letztlich zu führen, Impulse oder Denkanstösse zu setzen, denn jeder muß selbst drauf kommen das fallen zu lassen was ihm nicht gut tut. Heiler werden heißt Ursachen und Wirkungen aufzeigen zu können. Nur sind die Ursachen nicht weltlicher Natur, sondern haben einen geistigen Ursprung. Alles ist Geist, diese Welt und dein Körper sind ein Produkt dessen wozu der Geist in der Lage war und ist.

Und wenn alles Geist ist, so muß das, was wir tagtäglich erleben, das Produkt der Gedanken des Geistes sein.

Die Gedanken des Geistes sind es, die dafür zuständig sind, was wir erleben, fühlen und erfahren. Der Ursprung eines Problems, Blockade oder Krankheit sind die gedachten Gedanken des Geistes und wie diese letztlich beurteilt wurden. Heiler werden geht nicht mal eben in 5 Tagen. Das ist andauernder Prozess der ein Leben lang geht. Heiler werden bedeutet auch nicht mal eben irgendwo die Hände aufzulegen und dann ist alles gut, erfordert soviel mehr als viele überhaupt meinen.

Möchtest du mehr Tipps wie du Dinge verändern kannst?

Trage dich hier ein und erfahre mehr.
Ja, ich will mehr Wissen!

Heiler werden - Was ist überhaupt Heilung?

Wer Heiler werden möchte sollte genau wissen was Heilung ist. Heilung ist nicht das lösen einer Blockade, welches letzten Endes natürlich das Ergebnis ist. Was Heilung ist, lässt sich ganz einfach beschreiben:

Heilung ist das loslassen von Angst, somit muß Gesundheit (geistige Gesundheit) innerer Frieden sein.

All unsere Probleme oder alles was wir erfahren ist das Produkt von unseren unbewussten Ängsten. Diese Ängste liegen meist ganz tief vergraben, deren schwere uns nicht bewusst ist. Hier spielt auch wieder das Thema Schuld eine große Rolle, denn nur wer sich schuldig fühlt, der hat auch Angst. Die meisten Menschen lassen sich von ihren Ängsten leiten, dass führt allerdings nicht zur Gesundheit, sondern zu weiteren Ängsten und damit weiteren Problemen.

Was brauchen wir um ein Heiler zu werden?

Die Grundvoraussetzung um ein Heiler / Geistheiler zu werden ist die, selbst geistige Gesundheit zu erlangen. Denn der ungeheilte Heiler ist nicht in der Lage zu heilen. Wie ich weiter oben schon beschrieben hatte, Frieden kann nur der lehren, der den Frieden selbst erlangt hat, ansonsten lehrt er weiterhin Angst innerhalb seiner eigenen Begrenzungen. Heiler werden, bedeutet ständige Arbeit an sich selbst. Es ist ein andauernder Lernprozess der erst endet, wenn jede Angst wirklich berichtigt wurde. Dazu braucht es am Anfang nur eine kleine Bereitschaft die mit der Zeit zu einer ständigen Bereitschaft werden sollte. Wer zum Beispiel eine Ausbildung im Bereich des geistigen Heilens macht, der braucht keinerlei Vorkenntnisse. Wichtig ist einfach nur die Motivation, über seine eigenen Illusionen hinauszugehen. Denn der Rest ergibt sich dann wie von selbst...

Der Wunsch nach Heilung

Heiler werden ist meinerseits bewusst doppeldeutig gemeint, weil sowohl der Geistheiler, wie auch alle anderen den unbewussten Wunsch des Heiler werden in sich tragen. Der Unterschied ist nur, das sich die eine Seite unbewusst damit auseinandersetzt und die andere Seite es bewusst macht. Dennoch ist der Wunsch nach Heilung bei allen gleich.